Apropos Waldparkplatz

Donnerstag, 12. April 2007 von Tobias

Ich habe heute mein Fahrrad auf Vordermann gebracht und bin dann kurz entschlossen zu einer kleinen Testfahrt aufgebrochen. Nachdem ich außerhalb von Pfrondorf an die Stelle gekommen war, an dem bei Spaziergängen meistens Schluss war, bin ich einfach weiter in den Wald gefahren. Und siehe da, da war ein großer Grillplatz mit 5-6 Grillstellen für offenes Feuer – und ich wusste bisher gar nichts davon!

Es ging dann durch den Wald weiter, ich habe mich bei der Gelegenheit geärgert, dass ich meinen Fotoapparat nicht mitgenommen hatte, denn natürlich hätte es jede Menge zu fotografieren gegeben.

Irgendwann war ich dann immer weiter im Wald und immer weiter und es ging immer runter und ich sagte mir „wenn es immer runter geht, muss ich doch irgendwann auch wieder hoch!“ Zum Glück wusste ich die Himmelsrichtung, in der Pfrondorf lag, und so fuhr ich nach Gespür. Mein Gespür behielt auch recht, nur war ich inzwischen so weit bergab gefahren, dass es mich einige Anstrengung kostete, wieder nach oben zu kommen. Ich habs aber geschafft… nur beim nächsten Mal werde ich weniger Abfahrt genießen.

2 Reaktionen zu “Apropos Waldparkplatz”

  1. Yvi

    Prima Tobi, das lob ich mir! Da kommen die alten Pfadfinder-Tugenden wieder auf. Und die Anstrengung war nach dem Schokoladenfest sicher gut – zumal der Kopf bei sowas ja auch immer frei wird und Du dann doppelt so gut lernen konntest :-))

  2. ToLeBlog - Theologie und mehr » Blog Archiv » Und Gott sprach: Lasst uns Mäuse machen!

    […] Als ich dann vor einigen Tagen eine Fahrradtour in den Pfrondorfer Wald machte und an einer Stelle anhielt, raschelte es, ich drehte mich um – und sah wieder eine Rötelmaus. Mhm… was für ein Zufall. Ich ärgerte mich, dass ich den Fotoapparat nicht mitgenommen hatte und nahm es mir fürs nächste Mal vor. […]

Einen Kommentar schreiben