Archiv der Kategorie 'Walkmühle'

Notfallprogramm

Montag, den 2. September 2013

Am Samstag ist meine Sony A55 einfach abgeschmiert. Mitten in einer Fotosession mit einer kleinen Ringelnatter, die ich gefangen hab. Das war höchst ärgerlich, vor allem weil das Ding tatsächlich richtig kaputt ist und jetzt eingeschickt werden musste. Allerdings hatte ich ja glücklicherweise noch mein Galaxy S4 – also habe ich damit weiterfotografiert. Und ich muss sagen: Einhändig hätte ich solche Bilder wie unten mit der Spiegelreflex gar nicht hinbekommen. Auf diese Distanz ist das S4 echt spitze! Ob das die Ringelnatter genauso sieht, weiß ich allerdings nicht.

ringelnatter finger

Reptilienbabys

Mittwoch, den 29. August 2012

Beim heutigen Trip in die Walkmühle bin ich auf Jungtiere von Ringelnatter, Zauneidechse und Bergeidechse gestoßen (letztere waren aber sehr schwer zu fotografieren, da im Gras unterwegs). Man beachte, dass die Ringelnatter auf dem untersten Bild sehr deutlich erkennbar Parasitenbefall hat.











Expeditionen in der Walkmühle

Mittwoch, den 6. August 2008

Letzte Woche war ich bei meiner Oma zu Besuch, habe ihr unter anderem einen neuen Computer hingestellt und natürlich auch jede Menge Bilder geschossen. Wie immer gibt es sie in der Rubrik Naturfotografie bzw. als Direktlink unter Tierpaparazzo.de.

Ringelnatter Bergeidechse Bergeidechse Jungtier
Honigbiene Mosaikjungfer im Flug Kaisermantel

Alle Aufnahmen stammen aus der Walkmühle, Sulzbach/Laufen.

Die Grafikprogramme funktionieren

Donnerstag, den 17. Juli 2008

… also gibt es endlich wieder etwas Produktives. Vor einigen Wochen war ich Fotografieren und bin bisher nicht dazu gekommen, die Bilder auszuwerten und zu veröffentlichen. Jetzt habe ich es geschafft, zumindest einige davon ins Netz zu stellen, z.B. dieses hier:


Ringelnatter

Ringelnatter, Natrix natrix, aufgenommen am 14.06.2008 in der Walkmühle, Sulzbach-Laufen. Im Vordergrund ist eine abgestreifte Haut zu sehen.

Dienstreise

Dienstag, den 6. November 2007

Ich bin gerade auf Dienstreise im Süden und besuche gerade meine Oma, die jetzt auch einen PC mit Internetanschluss hat. In Zukunft kann ich meine Naturbilder also direkt aus der Walkmühle online stellen :-)

Walkmühle-Bilder

Sonntag, den 29. Juli 2007

Natürlich war ich in der Walkmühle auch wieder auf der Pirsch, diesmal bin ich einige Kilometer Bachlauf (Irsbach) abgewatet, zum Teil im Wald.

Blauflügel-Prachtlibelle

Mehr Bilder gibt es in der Rubrik Naturfotografie bei den Vögeln, Reptilien, Fischen und vor allem den Insekten.

Mal wieder was “investigatives”…

Montag, den 21. Mai 2007

Gestern war ich wieder unterwegs bei meiner Oma, allerdings war ich nachmittags schon etwas spät dran, daher hatte ich nicht genug Zeit, mir eine Ringelnatter für Nahaufnahmen zu schnappen. Ich muss nächstes Mal entweder schon vormittags hin oder ich brauch einfach ne digitale Spiegelreflex mit großem Zoom- und Makroobjektiv. Oder beides.

Ringelnatter

Ringelnatter, Natrix natrix, aufgenommen am 20.05.2007 in der Walkmühle, Sulzbach-Laufen.

Frosch im Gras

Montag, den 30. April 2007

Nachdem Tim meine Fotos gelobt hat, hier das Ergebnis von meinem Kurzausflug zu Oma gestern.

Grasfrosch

Grasfrosch, Rana temporaria, fotografiert am 29.04.2007 in der Walkmühle, Sulzbach-Laufen.

Ich habe auch eine Ringelnatter gesehen, aber leider nicht vernünftig fotografieren können. Nach dem Examen kann ich dann wieder mehr Zeit für Naturbilder aufbringen.

Sieh an, ein Molch… II

Montag, den 19. März 2007

Bergmolch-Männchen

Bergmolch (m), Triturus alpestris, aufgenommen am 18.03. in der Walkmühle, Sulzbach/Laufen. Wie man im Vergleich zu diesem Molch sehen kann, ist er bereits in Paarungstracht.

Walkmühle-Szenen 4: Am Waldrand

Freitag, den 16. März 2007

Ein neuer Teil der Walkmühle-Szenen. In diesem Clip tauchen eine Vielzahl unterschiedlicher Tiere auf, die ich alle entweder am Waldrand oder auf der Terrasse gefilmt habe.

Unter anderem gibt es nochmal Aufnahmen von einem Fuchs, es sind Rehe zu sehen und viele kleinere Tiere. Extra für Yvi habe ich eine lange Eichhörnchen-Szene drin.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Sieh an, ein Molch…

Sonntag, den 18. Februar 2007

Bergmolch

Bergmolch, Trituris alpestris (noch in Landtracht), aufgenommen am 17.02. in der Walkmühle, Sulzbach-Laufen.

Walkmühle-Szenen 3: Forellentanz

Montag, den 12. Februar 2007

Die Stars des dritten Videos sind Bachforellen. Die Aufnahmen wurden im Irsbach zwischen der Walkmühle und Sulzbach aufgenommen, und zwar am 21.07.2002 und am 22.04.2003. Es ist dort normalerweise sehr schwierig, die scheuen Forellen über einen längeren Zeitraum zu filmen. Beide Male hatte ich jedoch Glück.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Beim ersten Mal war das Stativ schon aufgebaut, denn eigentlich hatte ich an einer flachen Stelle Flußkrebse gefilmt, als plötzlich zwei “tanzende” Forellen direkt vor mich schwammen. Sie waren so mit ihrem Revierkampf beschäftigt, dass sie mich überhaupt nicht wahrnahmen.
Das zweite Mal sah ich die sehr große Forelle zum Glück schon, bevor sie mich sah. So konnte ich sie in Ruhe filmen, bis sie unter Wurzelwerk verschwand. Wer genau hinschaut, kann vielleicht die kleine Schmerle sehen, die am Anfang hinter der großen Forelle herschwimmt.

Natürlich leidet die Qualität des Videos darunter, dass die Fische im Wasser sind (und ich nicht), ich hoffe aber, man kann es trotzdem erkennen.

Walkmühle-Szenen 2: Der Fuchs

Freitag, den 9. Februar 2007

Ich habe schon mehrfach in der Walkmühle Füchse gesehen, einmal rannte sogar einer direkt vor dem Haus ganz knapp an Lena vorbei. Filmen konnte ich Füchse jedoch nur selten. Die besten Videoaufnahmen sind vom 18.05.2002 (sozusagen mein Yom haschu’al):

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Ich bin an diesem früh aufgestanden und mit der Kamera (und Stativ) raus. Schon von weitem sah ich diesen wohl noch jungen Fuchs Mäuse jagen. Ich schlich mich an ihn ran und filmte ihn aus verschiedenen Entfernungen. Jedesmal, wenn ich verdeckt war, rannte ich näher. Dummerweise kam ich irgendwann um eine Ecke und er sah mich und rannte über die Wiese zum Bach. Ich vermutete jedoch, dass er wieder zurückkommen würde und legte bzw. stellte mich auf die Lauer. Und tatsächlich kam er kurze Zeit später direkt auf mich zu an einem kleinen Bächlein entlang. Er traute sich jedoch nur bis auf etwa 8-10 m ran, dann zog er es vor, seine Beute in der Wiese zu fressen. Als er mich danach auf dem Weg sah, rannte er sofort weg und war verschwunden.

Walkmühle-Szenen 1: Verfressene Ringelnattern

Freitag, den 9. Februar 2007

Nachdem ich ja nun eine größere Festplatte habe, habe ich begonnen, meine alten Hi8-Videobänder zu digitalisieren. Dazu lasse ich einfach während ich lerne den Capturer laufen (ein Band braucht ja 90min zum Überspielen).

Ich habe mit den alten Walkmühle-Bändern angefangen. Vor etwa 10 Jahren habe ich nämlich mehrere Jahre lang regelmässig um das Haus meiner Oma herum gefilmt und hinterher sofort die einzelnen Szenen dokumentiert. Das bedeutet, ich habe ne lange Liste mit Beschreibungen und Bewertungen von Szenen, aus denen ursprünglich irgendwann mal ein Film werden sollte.

Einige dieser Szenen möchte ich auf hier präsentieren. Auf dem ersten Video sind jagende junge Ringelnattern zu sehen. Wer glaubt, dass diese nach einer Mahlzeit erst mal einige Tage nichts mehr fressen, wird von diesem Video überrascht sein. Die fressen nämlich sofort weiter. Die Ringelnatter auf Kaulquappenjagd wurde 2001 gefilmt, die mit dem Molch (ein Bergmolch-Männchen) 1998.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Wisst ihr, was heute für ein Tag ist?

Donnerstag, den 1. Februar 2007

Heute ist

“yom-haschu’al”!

Der böse Fuchs