E.T. lässt grüßen

Dienstag, 28. April 2009 von Tobias

Zur Feier des Tages habe ich heute einen Kurztest über Ostern und Pfingsten schreiben lassen. Hier einige Stilblüten aus den Tests, kursiv sind die Schülerantworten im Lückentext:

An einem Freitag wurde Jesus gekreuzigt, diesen Freitag nennt man auch K-Freitag.

Nachdem er gestorben war, legte man ihn in ein Höllengrab und verschloss es mit einem Fels.

Ein Engel sagte zu ihnen: „Habt keine Angst. Jesus ist nicht mehr hier, sondern in Maja / im Himmel / zurück nach Hause!“

Die Frauen waren erschrocken und rannten schnell, um es den Leichennahm zu erzählen.

Bevor er in den Grab auffuhr, sagte er: „Habt keine Angst.“

Die Jünger wurden ganz sprachlos / schreckhaft / still und Petrus rannte auf die Straße und erzählte den Leuten von Jesus.

Sie waren ganz durcheinander und sagten: „Seht nur, dieser Mensch! Er ist ja der Fischer aus Galilea / rot wie Flamme / völlig betrüken!“

Und dann waren sie auch selber ganz außer sich. Sie fragten sich: „‚Ist das etwa der durcheinander?“

Und viele Menschen aus den vielen Ländern ließen sich an diesem Fest taufen und wurden Christen und so verbreitete sich das Gerücht über die ganze Welt.

Noch heute feiern wir dieses Fest, es heißt Osteren / Christ die Himmelfahrt.

Einen Kommentar schreiben