Bibelfest

Montag, 22. Dezember 2008 von Tobias

Annonuem macht darauf aufmerksam, dass die neue RedBull-Werbung nonsense ist.

Es hat mich an eine lustige Begebenheit erinnert, die ich mal im Stift erlebt habe. Es ging um eine strenge Bibeltreue und mein Diskussionspartner warf mir vor, jenseits der Bibel zu argumentieren und weitere Quellen hinzuzufügen.

Ich stellte ihm damals die Frage, wie die Tochter des Herodes denn hieß. Er antwortete als vermeintlich guter Bibelkenner: „Salome, natürlich!“
Als ich ihn dann darauf aufmerksam machte, dass dies gar nirgends in der Bibel steht, glaubte er es erst gar nicht. Nach einigem Bibelblättern hatte ich ihn dann aber zum Nachdenken gebracht.

Neben Salome und der Zahl der Weisen gibt es auch noch die Namen der Weisen, die nirgends erwähnt werden, aber fest zur „biblischen Überlieferung“ gehören. Und von einem Esel oder gar einem Ochsen steht übrigens auch nix in der Weihnachtsgeschichte…

Einen Kommentar schreiben